Innenstadtentwicklung

Impulse für die Innenstädte

auch eine Passantin mit gelbem Luftballon Besuch der Innenstadt © MIl

Das MIL verfolgt das Ziel, die Attraktivität der Innenstädte als Lebens-, Wirtschafts-, Kultur- und Wohnstandort weiter zu verbessern. Attraktive Innenstädte sind wichtige Standtortfaktoren für die wirtschaftliche Entwicklung von Städten und ihr Umland. Die Chancen der Aufwertung müssen instensiv genutzt werden. Dazu gehören ebenfalls die Pflege und der Erhalt prägender Bausubstanz.

Innenstädte stärken

Die Innenstädte im Land Brandenburg müssen als Orte des Wohnens, des Arbeitens, von Versorgung, Freizeit und Kultur stabilisiert und entwickelt werden. Die Stärkung der Innenstädte steht außerdem für die Bewahrung von „Heimat" und „Identität" und der Unverwechselbarkeit unseres baukulturellen Erbes. Starke Innenstädte stehen auch für sparsamen Ressourcenverbrauch und eine Stadt der kurzen Wege, in der mobile Menschen nicht auf den privaten PKW angewiesen sind.

Lösungsansätze und Perspektiven

Die Herausforderungen bestehen insbesondere darin, die lokal unterschiedlichen Problemstellungen aufzugreifen und Lösungsansätze und Perspektiven aufzuzeigen. Hierzu setzt das MIL verschiedene Förderprogramme ein und gewährleistet den Erfahrungsaustausch zwischen den Landesbehörden, den Kommunen und den Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Weiterführende Beiträge:

  • Broschüre zum 5. Innenstadt-Wettbewerb liegt vor

    Eberswalder Salomon-Goldschmidt-Quartier © Stadt Eberswalde

    Die Broschüre enthält neben allgemeinen Informationen zum Wettbewerbsverfahren eine ausführliche Dokumentation der preisgekrönten Beiträge sowie eine Kurzvorstellung aller weiteren Beiträge. Sie ist ein Beleg für das breite Spektrum an baulichen Maßnahmen und Strategien beim Umgang mit innerstädtischen Altbauimmobilien im Land Brandenburg.

  • Altstadthelden gesucht, gefunden und gewürdigt

    Minister Vogelsänger mit den Preisträgern des 5. Innenstadtwettbewerbs "Altstadthelden gesucht!" Minister Vogelsänger mit den Preisträgern des Innenstadtwettbewerbs © complan GmbH

    Das Bauministerium hat mit seinem 5. Innenstadtwettbewerb Brandenburger Altstadthelden gesucht und wie die respektvolle Anzahl eingereichter Sanierungsvorhaben belegt, auch gefunden. Am 28. August 2014 wurden elf, der zuvor durch eine Jury ermittelten beispielgebenden Innenstadtprojekte der Öffentlichkeit vorgestellt und gewürdigt.

  • Innenstadt und Handel unter besonderer Berücksichtigung des Leerstandes in den Ortszentren

    Ergebnisbericht des Workshops steht als Download bereit

    Leer stehendes Gebäude mit Gewerbefläche in Neuruppin Neuruppin, Haus sucht Zukunft © MIL

    Der zweite Workshop „Innenstadt und Handel" richtete seinen Fokus auf die Leerstandssituation in den Innenstädten. Experten des Ministeriums, des Einzelhandelsverbandes, der IHK, Einzelhändler und Vertreter der Kommunen traten in den Erfahrungsaustausch und diskutierten den Leerstand von Einzelhandelseinrichtungen in den Ortszentren, seine Auswirkung auf die Innenstadtentwicklung und die Frage, wie der Handel gestärkt werden kann.

Letzte Aktualisierung: 29.08.2016