Energie und Klima

Energetischer Umbau im Quartier

Logo Energetischer Umbau im Quartier © MIL

Der Gebäudesektor ist sehr wichtig für das Gelingen der Energiewende in Deutschland und für das Erreichen der Ziele der Energiestrategie 2030 des Landes Brandenburg. Die Versorgung von Gebäuden mit Wärme und Warmwasser verbraucht ca. 40 % der Endenergie in Deutschland. Besonders wirkungsvoll lässt sich die energetische Gesamtsituation in den Kommunen gebäudeübergreifend verbessern. Dabei hat sich das Quartier als geeignete Gebietsgröße herauskristallisiert.

Seit dem Jahr 2011 unterstützen wir die brandenburgischen Kommunen beim energetischen Umbau im Quartier und

  • führen hierzu Veranstaltungen und Workshops durch,
  • veröffentlichen Broschüren und Rundbriefe und
  • haben eine Kontaktstelle zum energetischen Umbau im Quartier eingerichtet.

Karte KfW-Programm Energetische StadtsanierungNeues Fenster: Bild vergrößern © LBV. Kartengrundlage: LGB BrandenburgDerzeit steht neben der Initiierung neuer Quartierskonzepte insbesondere die Umsetzung der bereits fertiggestellten energetischen Quartierskonzepte im Fokus unserer Arbeit (s. Karte). Für den energetischen Umbau im Quartier steht eine Reihe von Förderangeboten zur Verfügung. Neben der Stadtentwicklungs- und Wohnungsbauförderung des MIL und der KfW-Förderung existieren weitere Bundes- und Landesförderangebote wie das neue RENplus-Programm des MWE und die Kommunalrichtlinie des Bundes. Diese sind teilweise miteinander kombinierbar.

  

Weiterführende Beiträge:

  • Förderinstrumente der energetischen Stadterneuerung

    Formular-Dschungel © MIL

    Im Rahmen der Fachreihe „Energetischer Umbau im Quartier“ fand am 22.04.2016 in Potsdam eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit dem Titel „Licht im Förderdschungel – Förderinstrumente der energetischen Stadtsanierung“ statt.

  • Energetischer Umbau im Quartier Potsdam-Drewitz

    © Landeshauptstadt Potsdam

    Am 23.02.2015 hat Bauministerin Kathrin Schneider in Potsdam-Drewitz die wichtigsten Eckpunkte zum Thema Energetischer Umbau im Quartier erläutert und mit den Akteuren vor Ort den hier schon erreichten Stand beim energetischen Umbau sowie die zukünftig geplanten Schritte erörtert.

  • Kooperationsvereinbarungen

    BBU und BFW

    Collage mit drei Logos (MIL, BBU BFW) auf Wolkenhintergrund als Klimasymbol © MIL

    Das MIL hat im Dezember 2011 mit dem Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen (BBU) und dem Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) Kooperationsvereinbarungen zum Klimaschutz geschlossen.

Kontakte

Referat 22: Bautechnik, Energie,
Bau- und Stadtkultur
Tel.: 0331-866 8204
Kirsten Kleinheyer
Tel.: 0331-866 8187

Brandenburger Kontaktstelle für den energetischen Umbau im Quartier (B.B.S.M.):
Tel.: 0331-28997 36
Tel.: 0331-28997 84

Termine




Veranstaltungen