Güterverkehrszentren (GVZ)

Schnittstellen aller Verkehrsträger

Karte GüterverkehrszentrenNeues Fenster: Bild vergrößernZur Verknüpfung aller Verkehrsträger (Eisenbahn, Güterkraftverkehr und Binnenschiff) dienen insbesondere Güterverkehrszentren (GVZ) als Schnittstellen. Die GVZ bewirken eine Bündelung der Transportströme und fordern damit die Verlader auf, Eisenbahn und Wasserstraße intensiver zu nutzen.

Das Land sieht im Zusammenwirken der Verkehrsträger (auch als kombinierter Verkehr bezeichnet) eine geeignte Maßnahme, umweltbewußte, ressourcenschonende und gleichzeitig ökonomische Arbeitsteilung bzw. Zusammenarbeit der Verkehrsträger zu erreichen. Eine Übersicht über die Güterverkehrszentren rund um Berlin bietet die nebenstehende Karte, die Sie per Mausklick auf das Lupensymbol vergrößern können.

Das Portal Gleisanschluss Brandenburg bietet verladenden Unternehmen, Unternehmen der Transport- und Logistikwirtschaft sowie den wirtschaftsfördernden Einrichtungen die Möglichkeit, gezielt nach Güterverkehrsstellen im Land Brandenburg zu suchen.

Weiterführende Beiträge:

  • Großbeeren feiert 20 Jahre Logistikknoten

    Güterverkehrszentrum (GVZ) Großbeeren hat sich zu einem der stärksten Logistikgewerbegebiete entwickelt

    GVZ Großbeeren © IPG

    Die Güterverkehrszentren in Brandenburg sind eine Erfolgsgeschichte. Der städtische Knoten Berlin gehört zu den bedeutendsten Logistikregionen Europas. Hier treffen sich drei transeuropäische Verkehrskorridore.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2012