Förderprogramme im Bereich Verkehr

Straßenszene Altstadt: Blick in eine Einkaufsstraße mit geparkten Autos

Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) stellt auch weiterhin Mittel für Verkehrsinvestitionen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden zur Verfügung.

Hiermit sollen insbesondere der kommunale Straßenausbau, der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), der kombinierte Verkehr, öffentliche Binnenhäfen, schiffbare Gewässer und die Verkehrssicherheit im Rahmen rechtlicher Möglichkeiten gefördert und die Zielsetzungen des integrierten Verkehrskonzept (IVK) unterstützend umgesetzt werden.

Informationen zu den Förderprogrammen

Die einzelnen Bestimmungen sind in Richtlinien festgelegt; Informationen erhalten Sie in den weiterführenden Beiträgen. 

Weiterführende Beiträge:

  • Richtlinie Mobilität in Kraft getreten

    Richtlinie Mobilität zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Verkehr in Kraft getreten

    © C. Schultz

    Die Richtlinie Mobilität in der Förderperiode 2014-2020 ist mit der Veröffentlichung im Amtsblatt Nr. 37 am 8. September 2016 in Kraft getreten. Gefördert werden Maßnahmen im Verkehrsbereich, die einen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen leisten.

  • Öffentlicher Personennahverkehr

    Förderprogramm zur Verwendung von Fördermitteln zur Verbesserung des ÖPNV in Brandenburg

  • Durchführung des Entflechtungsgesetzes (EntflechG)

    Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung für die Förderung von Investitionen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden des Landes Brandenburg - Teil kommunaler Straßenbau - (Rili KStB Bbg) vom 20. April 2016

  • Sichere Schul- und Spielwege

    Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Letzte Aktualisierung: 23.12.2014