Projekte im Bereich Verkehr

Projekte zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse

Ausschnitt: Kurve einer befahrenen Autobahn

Die Verkehrssituation in Brandenburg soll weiter verbessert werden. Es sollen Straßen umgebaut, Unfallschwerpunkte beseitigt und Gefahren an Bahnübergängen abgebaut werden. Investiert wird zudem in sicherere Schulwege und in den Bau von Radwegen, Umgehungs- und Entlastungsstraßen. Mit diesen Projekten sollen die Verkehrssysteme in unseren Städten und Gemeinden noch sicherer und zuverlässiger gestaltet werden. 

Move on Green - Mobilitätssicherung in schwach besiedelten Räumen.

© BASt/MILMove on Green (MOG)

Im Zeitraum 2012 bis 2014 war Brandenburg Projektpartner im Interreg VI C-Projekt „Move on Green“. In diesem Projekt haben sich 13 Partner aus 10 europäischen Ländern zu Ideen und bereits praktizierten Lösungen ausgetauscht. Im Rahmen dieses Ideenaustausches wurden Ansätze der nachhaltigen Mobilität in schwach besiedelten ländlichen Regionen erörtert. Brandenburg selbst hat zwei Modellprojekte vorgestellt - „Kombibus“ und „JugendMobil“. Deutlich wurde vor allem, dass eine Lösung nur möglich ist, wenn alle Akteure vor Ort (Politik, Verwaltung, Mobilitätsdienstleister und Nutzer) aktiv zusammenarbeiten. Die Ergebnisse aus dem Projekt sind in einem politischen Leitfaden zusammen gefasst.

Aktiv und Mobil - Für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

[[bild:10:links]]Immer mehr ältere Menschen sehen die Altersphase nicht als „Ruhestand“, sondern als Chance, sich mit ihrem Wissen und ihrer Lebenserfahrung in unsere Gesellschaft einzubringen. Wenn die Zeit aktiv und selbstbestimmt genutzt wird, sind die gewonnenen Jahre auch ein wirklicher Gewinn für jeden Einzelnen und für die Gesellschaft. Die Landesregierung sieht in der Schaffung von Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben und Aktivität im Alter eine Schwerpunktaufgabe der Demografiepolitik. Gemeinsam mit den Landkreisen Oder-Spree und Uckermark ist das Projekt „Aktiv und Mobil – für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ durchgeführt worden.

Alleenkonzeption für Brandenburg

Die Alleen in Brandenburg haben eine Länge von 2.344 Kilometern. Somit ist Brandenburg das alleenreichste Bundesland Deutschlands. Der Erhalt dieses Alleenbestandes unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Anforderungen an moderne Infrastrukturen wird durch die Alleenkonzeption des Ministeriums für Infrastruktur und Raumordnung gesichert.

Forschungsprojekt zum Verkehrsmanagement

gemeinsame Nutzung des Verkehrsraumes © MIRDas Forschungsprojekt hat zum Ziel, den Verkehrsablauf auf dem bestehenden Straßennetz in der Region durch intelligente Verkehrssteuerungsmaßnahmen zu verbessern.

Aktion zur Verkehrssicherheit

Speziell für junge Leute ist das Projekt "Lieber sicher. Lieber leben" gedacht.

Die Schutzengel - sie zeigen, wo's langgeht: mit Tipps und Unterhaltung rund ums Autofahren und jeder Menge Movie-Clips. Die Kleinsten können in der Zebra-Welt spielerisch alles über das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen. Diskothekenbesucher dürfte vor allem die Aktion Fifty-Fifty-Taxi interessieren.

Forschungsprogramm Stadtverkehr

Das "Forschungsprogramm Stadtverkehr" (FOPS) ist ein Teil des Programms zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden. Das FOPS sammelt wissenschaftliche und grundlegende Erkenntnisse für die Planungsarbeit in den Gemeinden sowie für Entscheidungen über verkehrliche Rahmenbedingungen durch den Bund und die Länder. 

Modellversuche im Rahmen der Verkehrssicherheit

Durch das MIL werden in Vorbereitung bundesweiter Änderungen der StVO und zum Test innovativer verkehrstechnischer Lösungen Verkehrsversuche durchgeführt. Darin werden die Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit untersucht.

Verkehrsprojekte Deutsche Einheit

Letzte Aktualisierung: 22.09.2016