Förderprogramme

Finanzielle Unterstützung beantragen

Geldscheine und Münzen © aboutpixel.de, barcode

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) unterstützt die Kommunen, die neuen Aufgaben und Herausforderungen der Stadtentwicklung vor dem Hintergrund des demografischen, wirtschaftsstrukturellen und ökologischen Wandels besser bewältigen zu können.

Für die Gesetzgebung der Wohnraumförderung sind seit der Föderalismusreform die Bundesländer und nicht länger der Bund zuständig. Daher hat das Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung mit dem Jahr 2007 die Wohnungsbauprogramme neu aufgestellt. Über die Verknüpfung der Städtebauförderung und der Wohnraumförderung wird der integrative Ansatz weiter gestärkt.

Das MIL stellt auch weiterhin Mittel für Verkehrsinvestitionen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden zur Verfügung. Hiermit sollen insbesondere der kommunale Straßenausbau, der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), der kombinierte Verkehr, öffentliche Binnenhäfen, schiffbare Gewässer und die Verkehrssicherheit im Rahmen rechtlicher Möglichkeiten gefördert und die Zielsetzungen des integrierten Verkehrskonzepts (IVK) unterstützend umgesetzt werden.

Informationen zu den Förderprogrammen

Informationen zu den Hilfsprogrammen Hochwasser 2013

Das Land Brandenburg gewährt gemeinsam mit dem Bund finanzielle Hilfen zum teilweisen Ausgleich von Schäden, die durch das Hochwasserereignis im Zeitraum vom 18. Mai bis zum 04. Juli 2013 entstanden sind. Die Richtlinien finden Sie hier: