Verkehrstelematik

Verkehrstelematik, Verkehrslenkung und -steuerung

Verkehrstelematik

Unter dem Begriff Verkehrstelematik werden alle Technologien verstanden, die Informations- und Kommunikationstechnologien zur Erfassung, Übermittlung, Aufbereitung und Nutzbarmachung von Verkehrsinformationen kombinieren. Dies gilt grundsätzlich für alle Teilbereiche des Verkehrs, zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Zentrale Aufgabe der Verkehrstelematik ist die Verkehrsbeeinflussung durch Informations-, Kommunikations-, Leit- und Regelungstechnik sowie als Voraussetzung vieler dieser Dienste, die Erfassung der Verkehrssituation in Echtzeit (kein Zeitverzug zwischen Erfassung und darauf basierender, individueller Information der Verkehrsteilnehmer).

Verkehrslenkung

Unter Verkehrslenkung versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen und Einrichtungen zur Führung der Fahrzeugströme im Netz. Es werden statische, auch starre, Verkehrslenkungsmaßnahmen darunter verstanden (zum Beispiel die Anordnung von Abbiegeverboten, Einbahnstraßen oder Einfahrverboten, Tonnagebegrenzungen).

Verkehrssteuerung

Bei der Verkehrssteuerung erfolgt die Verkehrslenkung durch automatische Steueralgorithmen. Starre Verkehrslenkungsschemata haben meist nur eine Alternative. Bei dynamischen Schemata kann nach zeitabhängigen und  zustandsabhängigen Zuständen unterschieden werden. Es werden zentrale und dezentrale Steueralgorithmen unterschieden.

Konzepte und Initiativen zur Lenkung und Steuerung

Im MIL werden Konzepte und Initiativen zur Lenkung und Steuerung des Straßenverkehrs erarbeitet und Standards für kollektive Verkehrslenkung und -steuerung festgelegt. Die Aktivitäten werden eng mit dem Land Berlin abgestimmt. Gemeinsam mit dem Land Berlin wurde ein einheitliches Baustelleninformationssystem entwickelt.

Das Land Brandenburg beteiligt sich an der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) Berlin, die am 01.01.2011 in Betrieb gegangen ist.

Für den Flughafen Berlin Brandenburg wird das Verkehrsinformationssystem AIRVIS entwickelt, das pünktlich zur Inbetriebnahme für alle Verkehrsteilnehmer Echtzeit-Verkehrsinformationen für die An- und Abreise zur Verfügung stellen wird.

Netz und Verkehrsbeeinflussung

Im Rahmen der Netz- und Verkehrsbeeinflussung werden Programme zum Bau von Verkehrsbeeinflussungsanlagen aufgestellt und Standards  zu Dauer- und Wechsellichtzeichenanlagen weiterentwickelt. Das aktueller Projektplan Straßenverkehrstelematik 2015 des BMVBS enthält 5 Maßnahmen, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Darüber hinaus wird die Verkehrsbeeinflussungsanlage auf der A 10 zwischen Autobahndreieck Nuthetal und Autobahndreieck Potsdam modernisiert.

EasyWay

Unter dem Dach des euroregionalen Projektes EasyWay werden durch Brandenburg in dem Teilprojekt Connect grenzüberschreitende Telematiklösungen erarbeitet. Darin ist u.a. ein Verkehrsdatenaustausch mit der Republik Polen geplant.

 

Letzte Aktualisierung: 26.10.2011