Ausgewählte Projekte der Stadtentwicklung

Lebenswerte und attraktive Städte

Blick über die Cottbusser Straße in der Innenstadt von Forst Innenstadt in Forst © MIL

Stadtentwicklung ist für Einwohner, Investoren und Besucher am ehesten über konkrete Projekte erfahrbar. Der sanierte und belebte Marktplatz, das aufgewertete Stadtquartier, das liebevoll restaurierte Einzeldenkmal oder das Stadtteilbüro als Anlaufstelle für die Bürger sowie lokale Initiativen sind Beispiele für solche Projekte. In ihrer Gesamtheit tragen diese Projekte mit dazu bei, dass eine Stadt lebenswert und attraktiv ist.

Das Ministerium führt diese Projekte nicht selbst durch, hat aber durch die unterschiedlichen Förderprogramme ganz wesentlichen Anteil am Zustandekommen. In aller Regel sind von den Projektträgern vor Ort – Kommunen, Vereinen, Wohnungsunternehmen etc. – weitere Informationen zu erhalten.

Nachfolgend stellen wir eine Reihe ausgewählter Projekten vor, bei denen es sich sowohl um konzeptionelle Vorhaben und Veranstaltungen zur Stadtentwicklungspolitik als auch um beispielhafte Vorhaben handelt.

 

Weiterführende Beiträge:

  • Frankfurts Georgenhospital zum Boardinghaus umgebaut

    Fassadendetail © Stadt Frankfurt (O.)

    Eines der letzten barocken Typenhäuser in Frankfurt (Oder), das 1794 erbaute ehemalige Georgenhospital, wurde mit Hilfe der Städtebauförderung saniert und zum „Boardinghouse“ mit 26 Wohn- und Arbeitszimmern umgebaut. Zum Wohnen auf Zeit wird es nun insbesondere internationalen Gastdozenten und Studenten der Europa-Universität Viadrina zur Verfügung stehen.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2016