Ministerin Kathrin Schneider

Lebenslauf

Porträtfoto der Ministerin Kathrin SchneiderMinisterin Kathrin Schneider © MIL
geboren am 30. September 1962 in Lübben
wohnhaft in Märkische Heide
2 Kinder

Ausbildung und Beruf

1981 bis 1986

Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Fachrichtung Pflanzenproduktion, Abschluss Diplom-Agraringenieurin

1986 bis 1990

Rat des Bezirks Cottbus, Bezirksplankommission

1990 bis 1991

Bezirksverwaltungsbehörde Cottbus, Ressort Natur, Umwelt und Raumordnung, Dezernat Bergbau

1992 bis 2002

Referentin Braunkohlen- und Sanierungsplanung in der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung/Ministerium für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumordnung

2002 bis 2003

Referatsleiterin Braunkohlen- und Sanierungsplanung in der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg im Ministerium für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumordnung

2003 bis 2005

Referatsleiterin Anpassung der Bauleitplanung, Raumordnungsverfahren; Braunkohlen- und Sanierungsplanung im südlichen Brandenburg in der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg im Ministerium für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumordnung

2005 bis 2009

Referatsleiterin Haushalt, finanzwirtschaftliche Grundsatzfragen, Finanzrevision, EU-Angelegenheiten im Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung

2009 bis 2013

Leiterin der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg im Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung/Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

13. Dezember 2010 – 18. März 2013

zusätzlich Vorsitzende der Fluglärmkommission für den Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld

2013 bis 2014

Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft

seit 5. November 2014

Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung

November 2015

Eintritt in die SPD