Statusbericht zum Verkehrssicherheitsprogramm

Integriertes Verkehrssicherheitsprogramm 2024 - Stand der Zielerreichung

© MIL

Verkehrssicherheitsarbeit kann nur erfolgreich sein, wenn sie sich den neuen Herausforderungen, wie z.B. der steigenden Anzahl von Radfahrern und den damit verbundenen Unfallrisiken, der Entwicklung neuer Technologien, wie der Elektromobilität und dem weiteren fortschreitenden demografischen Wandel stellt.

Die Landesregierung möchte ihr Verkehrssicherheitsprogramm unter die Lupe nehmen.

Der Landtag Brandenburg hat das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) als federführendes Ressort im Bereich Verkehrssicherheit mit Beschluss vom 27.04.2016 aufgefordert, das „Verkehrssicherheitsprogramm konsequent umzusetzen“.    

Um alle Aktivitäten der Verkehrssicherheitsarbeit im Land Brandenburg zu erfassen, wurde im Jahre 2016 mit ausgewählten Akteuren ein Fragebogen entwickelt. Dieser Fragebogen wurde im Februar 2017 an alle Landesressorts und an  bekannte Akteure der Verkehrssicherheitsarbeit im Land Brandenburg versandt. Insgesamt haben sich 69 unterschiedliche Akteure mit 271 Verkehrssicherheitsaktivitäten oder -maßnahmen zurück gemeldet.

Mit dem hier vorliegenden Statusbericht können erste Ergebnisse gezeigt werden.

Der Bericht zielt auf etwaige Anpassungserfordernisse gegenüber dem Verkehrssicherheitsprogramm 2024 ab und soll Grundlage für eine vertiefte Wirksamkeitsanalyse zu einzelnen Aktivitäten der Verkehrssicherheitsarbeit sein.

Der Stand der Zielerreichung und Umsetzung steht Ihnen als Download in der nebenstehenden Textbox zur Verfügung.   

Letzte Aktualisierung: 12.04.2018

Anlagen

Statusbericht zum Verkehrssicherheitsprogramm 2024

Bericht für eine Zwischenevaluierung des Verkehrssicherheitsprogramms des Landes Brandenburg mit Zielhorizont 2024:

Broschüre