Conference "Greening Transport"

Staatssekretärin wirbt für "Grüne Transportkorridore"

Karte Grüne Transportkorridore und Staatssekretärin Kathrin Schneider © MIL

Hauptstadtregion für Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen EU-Kommission und Regionen bei der Entwicklung "Grüner Transportkorridore"

Staatssekretärin Kathrin Schneider traf anlässlich der Konferenz des Ostseeraum-Transport-Clusters am 4. Juni 2013 in Brüssel hochrangige Vertreter der EU-Kommission, den Transportkoordinator der Ostseestrategie und Vertreter der Regionen.

Sie setzte sich für eine Verstärkung der Zusammenarbeit beim Ausbau nachhaltiger, multimodaler und emissionsärmerer Transportkorridore ein. Die Hauptstadtregion wird so effektiver in die zukünftigen transnationalen Verkehrsnetze eingebunden - mit den entsprechenden Chancen für regionales Wachstum. Die Erfolge im SCANDRIA®-Korridor von Skandinavien an die Adria und die Kooperation mit anderen INTERREG-Projekten unterstützen diesen Prozess.

Staatssekretärin Kathrin Schneider betonte: "Es ist gut, dass sich auf dieser Konferenz Vertreter der Generaldirektion Mobilität und Verkehr, der Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung, Koordinatoren der Ostseestrategie und der Regionen gegenseitig informierten. Ziel muss es sein, die Zusammenarbeit in der nächsten Zeit weiter zu intensivieren, um zu konkreten Absprachen und Ergebnissen zu kommen."

Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg

Kontakt

  • Dr. Ulrike Assig, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8722
  • Klaudia Förster, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8723
  • Horst Sauer, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8720

Anlagen


Kontakt

  • Horst Sauer, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8720

Kontakt

  • Horst Sauer, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8720

Kontakt

  • Dr. Ulrike Assig, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8722
  • Klaudia Förster, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8723
  • Horst Sauer, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8720