Situation der Stadtentwicklung in kleinen Städten

MIL-Gutachtenbericht veröffentlicht

Blick auf den Marktplatz von Kyritz Marktplatz in Kyritz © MIL

Die Ergebnisse einer vom MIL in Auftrag gegebenen Befragung zur Situation der Stadtentwicklung in kleinen Städten und Gemeinden des Landes Brandenburg liegen vor. Hierzu hat die Arbeitsgemeinschaft Plan und Praxis und RegioKontext ausgewählte Kommunen um Einschätzungen zu Problemen, Verfahrensweisen und Instrumenten der Stadtentwicklung in ihrer Stadt gebeten, diese ausgewertet und Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Für die Befragung wurde durch die beauftragten Gutachter ein Fragebogen erarbeitet und an 113 ausgewählte Kommunen versandt. Es wurden Kommunen mit ca. 2.000 bis 10.000 Einwohnern befragt, die über einen städtischen Kern verfügen und deren Kernort mindestens ca. 1.000 Einwohner hat. Im Vordergrund stand die Praxis der Stadt- / Ortsentwicklung im jeweiligen Kernort der Kommune. Das Gutachten beinhaltet die Auswertung der Befragungsergebnisse auf Basis der beantworteten Fragebögen und die Ergebnisse von vertiefenden Interviews.

An dieser Stelle möchte sich das MIL bei den an der Befragung teilgenommenen Kommunen für ihre aktive und hilfreiche Mitwirkung bedanken. Die  Auswertung der Befragung ermöglicht es die Instrumente der Stadtentwicklungspolitik des Landes künftig noch stärker auf spezifische Belange in kleinen Städten und Gemeinden auszurichten.

Der für das Gutachten auswertbare Rücklauf von 35 Fragebögen bei 113 angeschriebenen Ämtern / Kommunen entspricht einer Quote von ca. 31 Prozent. Die Rücklaufquote blieb damit  zwar unter den Erwartungen, liegt aber im Vergleich zu anderen Befragungen durchaus in einem akzeptablen Bereich.

Aus der dargestellten Analyse der Befragung und den vertiefenden Interviews wurden Schlussfolgerungen abgeleitet, die tendenzielle Aussagen zu den Problemen, Instrumenten und Verfahrensweisen der Stadtentwicklung in kleinen Städten und Gemeinden Brandenburgs ermöglichen.

Den Ergebnisbericht inklusive Fragebogen finden Sie über die rechte Textbox: Anlage 

 

Anlage