Hauptstadtregion auf den TEN-T Days in Tallinn

Auf dem Weg zu den neuen Transeuropäischen Verkehrsnetzen

TEN-T Days Routen © European Commission

Die TEN-T Days vom 16. bis 18. Oktober 2013 in Tallinn (Estland) trugen den Titel "Auf dem Weg zu den neuen Transeuropäischen Verkehrsnetzen". Sie waren nahezu vollständig den neuen Transeuropäischen Verkehrsnetzen gewidmet. Der Schwerpunkt lag auf den neuen Kernnetzkorridoren, den im Trilog Mitte dieses Jahres von Kommission, Rat und Parlament dazu beschlossenen neuen Instrumenten und deren Umsetzung.

Eine Fülle von Referenten präsentierte Schlüsselthemen wie z. B. Innovation und neue Technologien, Beteiligung von Regionen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft bei der Korridorentwicklung.

Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg hat als wichtiger Knoten in diesen Netzen die Funktion erhalten, für die wir uns über Jahre eingesetzt haben. Sie ist ein wichtiger Schnittpunkt zwischen drei transeuropäischen Kernnetzkorridoren, die Skandinavien mit dem Mittelmeer, die Nordsee mit den Baltischen Staaten sowie Nord- und Ostseehäfen mit dem östlichen Mittelmeerraum über die Hauptstadtregion verbinden. Damit sind die Voraussetzungen für positive Wirtschaftsimpulse durch die Knotenfunktion und auch die damit verbundene EU-Förderung geschaffen.

Jetzt gilt es, sich darum zu kümmern, dass die vorhandenen Instrumente so eingesetzt werden, dass die Hauptstadtregion einen maximalen Nutzen daraus generieren kann.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg.

 

Kontakt

  • Dr. Ulrike Assig, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8722
  • Klaudia Förster, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8723
  • Horst Sauer, E-Mail
    Tel.: 0331 866-8720