Leitfaden zur Mobilität älterer Menschen

"Aktiv und mobil - für ein selbstbestimmtes Leben im Alter"

© MIL

Im Rahmen des Projektes „Aktiv und mobil - für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ wurde ein Leitfaden zur Mobilität von älteren Menschen erarbeitet, der nun vorliegt. Er richtet sich an die Kommunalpolitik und -verwaltung, an Unternehmen und Einrichtungen sowie selbstverständlich auch an die Seniorinnen und Senioren selbst und soll eine Hilfe bei der gemeinsamen Lösung dieser anspruchsvollen Aufgabe sein.

In dem Projekt wurden Lösungsansätze zur Gewährleistung der verkehrlichen Mobilität von älteren Menschen in ländlichen Regionen entwickelt und ein konstruktiver Dialog zwischen allen Beteiligten angeschoben, der auch dazu beiträgt, Verständnis füreinander zu entwickeln.

Partner bei diesem durch das MIL und MASF initiierten Projekt waren neben den Landkreisen Oder-Spree und Uckermark und ihren Verkehrs- und Wirtschaftsunternehmen vor allem auch die Seniorinnen und Senioren selbst, vertreten durch die Seniorenbeiräte.

In einem zweistufigen Prozess wurden zuerst mit Hilfe von Interviews die Probleme der älteren Menschen in Bezug auf das Mobilitätsangebot vor Ort ermittelt. Auf dieser Grundlage wurden dann im Oktober 2013 in zwei Workshops mögliche Lösungsansätze diskutiert, die nun im vorliegenden Leitfaden vorgestellt werden.

Anlagen

Leitfaden zur Mobilität älterer Menschen