Landesregierung beschließt Braunkohlenplan

Weiterführung des Tagebaus Welzow-Süd

Zielkarte Braunkohlenplan Welzow Teilabschnitt II © GL

Die Landesregierung hat auf der Sitzung am 3. Juni 2014 auf Vorschlag von Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger den Braunkohlenplan Welzow-Süd, Teilabschnitt II, als Rechtsverordnung beschlossen. Im Kern geht es um eine sichere, nachhaltige und möglichst preiswerte Energieversorgung.

Dazu ist es notwendig, die bedarfsgerechte Weiterversorgung des Kraftwerks Schwarze Pumpe über das Jahr 2025 hinaus zu gewährleisten.

Die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg hat in einem über sieben Jahre laufenden Braunkohlenplanverfahren mit einer intensiven Öffentlichkeitsbeteiligung und einer strategischen Umweltprüfung diese Entscheidung vorbereitet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt

Uwe Sell
E-Mail
Tel.: 0355 4949-2456