Grüne Infrastruktur in Brandenburg

Erhaltung und Wiederherstellung des Biotopverbundes im Wechselspiel mit der Verkehrsinfrastruktur

© MIL, Monika Engels

So der Titel der gemeinsamen Tagung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung mit dem Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft und mit dem Bundesamt für Naturschutz am

13. bis 14. September 2017 in Eberswalde.

Das 2012 durch die Bundesregierung verabschiedete Bundesprogramm Wiedervernetzung wird in Brandenburg erfolgreich umgesetzt. Wie fügt sich das Programm in den Biotopverbund des Landes Brandenburg ein? Wie arbeiten die Behörden der Straßenbau-, Naturschutz und Forstverwaltungen zusammen, um die Wiedervernetzung zu gestalten und die Minimierung von Zerschneidungen zu erreichen? Welchen Erfolg zeigen bereits realisierte Grünbrücken und wo gibt es Optimierungsmög-lichkeiten? Wie geht unser Nachbarland Polen mit diesen Herausforderungen um? Diese und weitere Fragen sollen auf der Tagung mit einem breit gefächerten Programm diskutiert werden.

Teilnehmerkreis

Die Tagung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Straßenbau-, Naturschutz- und Forstverwaltungen sowie an Fachbüros und Naturschutzverbände. 

Logo MILNeues Fenster: Bild vergrößern

Logo Bundesamt für NaturschutzNeues Fenster: Bild vergrößern

Logo MLULNeues Fenster: Bild vergrößern


Tagungsablauf

Grüne Infrastruktur in Brandenburg - Tagung am 13. und 14. September 2017