10.07.2017Ministerin Schneider in Groß Lindow zu Besuch

Pressemitteilung

Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat heute die Gemeinde
Groß Lindow besucht, um sich über den Zustand der Landesstraße zu informieren. Gegenstand der Ortsbesichtigung waren auch die  fertiggestellten Geh- und Radwege entlang der Landesstraße L 373.

Kathrin Schneider: „Die Landesstraße 373 gehört zu den Landesstraßen in Brandenburg, die nur lokale Bedeutung haben. Für diese Straßen im sogenannten Grünen Netz erarbeiten wir derzeit ein Konzept, wie damit umzugehen ist. Das wurde uns auch vom Landesrechnungshof aufgetragen, da der Anteil an Landestraßen in Brandenburg unverhältnismäßig hoch ist. Unabhängig davon  haben wir der Gemeinde knapp 380.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die Verkehrsverhältnisse zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Es wurden Rad- und Gehwege gebaut. In der Region Oder-Spree passiert in puncto Infrastrukturausbau einiges. In dieser Woche wurde beispielsweise der Radweg zwischen Beeskow und Ragow fertig.“

Stand der Projekte im Landkreis Oder-Spree fertiggestellt, im Bau bzw. geplant: 

1.fertiggestellt

  • Radweg Ragow – Beeskow (B 168/B 87)
  • Fahrbahnerneuerung zwischen Trebatsch und Mittweide (B 87)

2. im Bau

  • Straßenbau und Neubau eines Kreisverkehrs in der Ortsdurchfahrt Storkow (B 246/L 23)
  • Fortsetzung des grundhaften Ausbaus in der Ortsdurchfahrt Fürstenwalde (L 35)
  • Instandsetzung der Fahrbahn und des Regenwasserkanals in der Ortsdurchfahrt Beeskow (B 168/B 246)
  • Deckenerneuerung auf zwei Abschnitten der B 112

3. geplant

  • Radweg Glienicke – Wendisch Rietz (B 246)
  • Erneuerung der Brücke Vorflut Eisenhüttenstadt (B 246)
  • Deckenerneuerung zwischen Bremsdorf und Grunow und in der Ortsdurchfahrt Schneeberg (B 246)
  • Fahrbahnsanierung zwischen Ortsumgehung Beeskow in Richtung Ranzig (B 87)

Rad- und Gehwege in Groß Lindow:

Der Ausbau erfolgte in 4 Teilabschnitten zwischen April 2015 und Juni 2017.

Bauabschnitt 1 (Gehweg Unterlindow)

Bauanfang: Einmündung „Platz der Jugend (Schulweg)“.

Bauende: Einmündung „Am Mühlenteich“.

Baulänge: 485 Meter

 

Bauabschnitt 2 (Rad-/Gehweg im Uferbereich, einschließlich 2 Brücken)

Bauanfang: Einmündung „Am Mühlenteich“.

Bauende: Zaunecke gegenüber der Gaststätte.

Baulänge: 190 Meter

 

Bauabschnitt 3 (Gehweg Oberlindow)  (noch nicht realisiert)

Bauanfang: Zaunecke gegenüber der Gaststätte

Bauende: Anschluss an vorhandenen Gehweg im  Kurvenbereich  L 373/ Karl-Marx-Straße

Baulänge: 115 Meter

Bauabschnitt 4 (Straßenbau Ernst-Thälmann-Straße, vorderer Abschnitt)

Bauanfang: Anschluss an die L 373 (Karl-Marx-Straße)

Bauende: Kreuzung Blockweg

Baulänge: 235 Meter

Die Gesamtkosten für das Projekt betrugen mehr als 800.000 Euro, wovon das Land 377.000 Euro gefördert hat.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse