11.07.2017Ministerin Schneider in Wittenberge - Einweihung Schulsportplatz und Besichtigung eines sanierten Wohngebäudes

Presseeinladung

  • Termin: Mittwoch, 12. Juli
  • Zeit: 10.00 Uhr
  • Ort: Wittenberge, Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule, Johannes-Runge-Str. 40

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider besucht morgen (12. Juli) die Stadt Wittenberge. Sie wird die neue Schulsportanlage der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule einweihen und anschließend um 11.30 Uhr das sanierte Wohngebäude in Bürgermeister-Jahn-Str. 2 -3 besichtigen.

„Wittenberge ist es in den vergangenen Jahren gut gelungen, verschiedene Städtebauförderprogramme einschließlich EU-Programme zu verknüpfen und die Stadtentwicklung voranzutreiben. Die Erfolge sind auch im Jahnschulviertel sichtbar. Nachdem wir die Sanierung der Schule und der Turnhalle bereits mit Fördermitteln unterstützt haben, können wir nun den Sportplatz einweihen. Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur familienfreundlichen Region Westprignitz. Unter diesem Motto haben sich Wittenberge und Umlandkommunen erfolgreich am Stadt-Umland-Wettbewerb beteiligt.  In den kommenden Jahren können rund 10 Millionen Euro  für die Umsetzung eingesetzt werden“, sagte Ministerin Schneider im Vorfeld ihres Besuchs.

Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule

Der Neubau der Schulsportanlage kostete insgesamt rund 550.000 Euro, wovon das Land 442.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und 55.000 Euro aus dem Stadtumbauprogramm bereitgestellt hat. Die Schulsportanlage ist das erste fertiggestellte Infrastruktur-Vorhaben, das aus dem Stadt-Umland-Wettbewerb des Landes Brandenburg mit EU-Mitteln gefördert wird.

Bürgermeister-Jahn-Str. 2-3

Das Gebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum dem kürzlich sanierten Mutter-Kind Haus und wird von dort aus mit einer gemeinsamen Heizungs- und Warmwasseranlage versorgt. In der Bürgermeister-Jahn-Straße 2-3 stehen  nach der denkmalgerechten Modernisierung, 12 barrierefreie Wohnungen in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Das Gebäude wurde nach den modernsten energetischen Standards saniert und mit Balkons oder Terrassen ausgestattet. Sechs Wohneinheiten sind belegungsgebunden und stehen damit Haushalten mit niedrigen Einkommen zur Verfügung. Die Gesamtbaukosten lagen bei fast 1, 9 Millionen Euro,   950.000 Euro davon wurden aus Mitteln des Bund-Länderprogramms Stadtumbau bereitgestellt. 768.000 Euro hat die WGW als Baudarlehen aus den Mitteln der Wohnraumförderung erhalten, die Eigenmittel lagen bei 180.000 Euro. Die Gebäude in der Bürgermeister-Jahn-Straße 1 und 2-3 gehören zu der Projektliste aus der Kooperationsvereinbarung, die vor etwa zwei Jahren zwischen dem Ministerium, der Stadt und der Wohnungsbaugesellschaft Wittenberge (WGW) geschlossen wurde.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse