08.09.2017Tag des offenen Denkmals 2017: AM Erkner öffnet ihre Türen

Pressemitteilung

Am zweiten  Septemberwochenende ermöglicht der Tag des offenen Denkmals wie jedes Jahr interessierten Bürgerinnen und Bürgern den Zutritt zu vielen historischen Bauten, die ansonsten verschlossen sind. Neben vielen anderen Projekten ist auch die Autobahnmeisterei in Erkner am Sonntag (10. September) von 10 bis 16 Uhr zu besichtigen. Sie ist eins von sieben historischen Meistergehöften im Land Brandenburg, die um das Jahr 1940 in Betrieb gingen.

Bauministerin Kathrin Schneider sagte anlässlich des diesjährigen Denkmaltags: „Historische Gebäude bedeuten Identität. Sie zu erhalten und zu entwickeln und damit neue Perspektiven zu erschließen, ist eine Chance für unsere Städte und Gemeinden: Denn die Menschen leben und arbeiten gerne dort, wo sie urbanes Leben vorfinden und wo sie sich mit dem Gebauten identifizieren können. Der Tag des offenen Denkmals ist somit eine Chance, nicht nur das Alte, sondern auch den Umgang der Planer und Bauherren mit der geschützten Bausubstanz kennenzulernen.“

Das diesjährige Motto „Macht und Pracht“ rückt nicht nur imposante Schlösser, Kirchen und Verwaltungsbauten ins Blickfeld, sondern gibt auch Gelegenheit, einen Einblick in historische Stadtentwicklungen zu bekommen. So kann man etwas über die Geschichte des Denkmals und die Zeit seiner Entstehung sowie über dessen Erhaltung erfahren. Beispielsweise gibt es in Perleberg eine Stadtführung zu religiösen Orten im historischen Stadtkern, mit Bezug auf das diesjährige Themenjahr von Kulturland Brandenburg.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Städte und Gemeinden bei ihren Sanierungsaufgaben mit Mitteln aus der Bund-Länder-Städtebauförderung. Im Ergebnis dieser Sanierungen kann beispielsweise in Rathenow das in den 1950er Jahren errichtete Kreiskulturhaus besichtigt werden und in Golßen das neugotische Rathaus. In Prenzlau ist das sanierte barocke Kettenhaus zu besichtigen und in Cottbus das prächtige, im Jugendstil errichtete Stadttheater.

Der Denkmaltag in Brandenburg wird um 10 Uhr in der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche in Frankfurt (Oder) offiziell eröffnet. Weitere Informationen gibt es unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse