MIL-Fachtagung am 19. Oktober 2017 in Brüssel

Energieeffizienz in Stadt und Quartier – regionale Perspektiven, europäische Handlungsmöglichkeiten

Logo Energetischer Umbau im Quartier © MIL

Die Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, Frau Kathrin Schneider, lädt am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr, zu einem Workshop zum klimaverträglichen Umbau europäischer Städte und Quartiere in der Vertretung des Landes Brandenburg bei der Europäischen Union in Brüssel ein.

Die EU hat sich in Übereinstimmung mit den Pariser Klimaschutzbeschlüssen ehrgeizige Ziele zur Reduzierung  der Treibhausgase  gesetzt. Eine Schlüsselrolle kommt hierbei den Gebäuden zu, in denen fast  40 % der gesamten Endenergie  zur Beheizung und Kühlung aufgewendet wird. 

Die Bundesregierung strebt für Deutschland einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand bis zum Jahr 2050 an. Dabei sind zwei sich ergänzende Handlungsansätze relevant:

  • Die Gebäude müssen weniger Energie verbrauchen.
  • Die verbleibende Energie muss „sauber“ sein, also soweit als möglich auf erneuerbaren Energien basieren.  

Was für Dörfer und kleine Gemeinden aufgrund der guten Verfügbarkeit von Flächen und ihrem geringen Wärme(Kälte-)bedarf zumindest mittelfristig als lösbar erscheint, bedeutet für die Städte mit ihrer hohen baulichen Dichte eine Herausforderung. Gerade hier sind gute Lösungen aber besonders wichtig, da in Städten für Beheizung und Kühlung sehr viel Energie aufgewendet wird.

Der Workshop soll zeigen, wie weit die Städte und Quartiere bei dieser Aufgabe schon gekommen sind und mit welchen Schwierigkeiten sie sich dabei konfrontiert sehen. Es werden aktuelle Praxisbeispiele aus dem Land Brandenburg (Deutschland), aus Österreich, aus Belgien und aus Dänemark präsentiert und mit Herrn Rudolf Niessler, Direktor bei der Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung, und Herrn Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments, diskutiert.

Den Einladungsflyer mit dem Programm finden Sie in der rechten Box.

Ort:          Vertretung des Landes Brandenburg  bei der EU
                Rue Joseph II 108 (Ecke Av. Livingstone)
                B – 1000 Brüssel
 Wann:     Donnerstag, den 19.10.2017 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kontakte

Referat 22: Bautechnik, Energie,
Bau- und Stadtkultur
Britta Bieschke
Tel.: 0331-866 8204
Kirsten Kleinheyer
Tel.: 0331-866 8187

Brandenburger Kontaktstelle für den energetischen Umbau im Quartier (B.B.S.M.):
Prof. Dr. Heike Liebmann
Tel.: 0331-28997 36
Lutz Wüllner
Tel.: 0331-28997 70