05.12.2017Staatssekretärin Jesse eröffnet ZeBra-Theater-Tour 2017

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse startet die ZeBra-Theatersaison 2017 der  Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“. Der erste von 25 Auftritten in Brandenburger Grundschulen fand in der Ludwig-Renn-Grundschule Potsdam statt. Neben den 170 Kindern sind auch Vertreterinnen und Vertreter der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) sowie der Unfallkasse Brandenburg (UK BB) dabei. Sie haben sich bereit erklärt, die Tour finanziell zu unterstützen. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, mehr Termine für das beliebte ZeBra Theater machen zu können als bisher. Wir bedanken uns dafür bei unseren neuen Sponsoren, der Innungskrankenkasse und der Unfallkasse. Das Theater ist uns sehr wichtig, denn Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Je früher sie an die Verkehrsregeln herangeführt werden desto besser“, sagte Jesse im Vorfeld ihres Besuchs.  

Astrid Böhme, Leiterin Vertragsbereich IKK BB: „Den Vertretern der IKK Brandenburg und Berlin ist durch Ihre in diesem Jahr in Kraft getretene und die längerfristig angelegte Unterstützung wichtig, das mehr Grundschulen in Brandenburg die Möglichkeit bekommen diese Zebra-Theater zu erleben, um dadurch ein Stück mehr Verkehrssicherheit für Brandenburger Kinder zu organisieren.“

Barbara Melcher, Abteilungsleiterin Prävention der UK BB: "Mit der schrittweisen Förderung der erforderlichen Mobilitätskompetenz beginnt die Unfallkasse Brandenburg bereits an den Grundschulen. Mit dem ZeBra-Projekt wird die Verkehrserziehung um einen wichtigen Baustein ergänzt. Ziel ist es, mehr Sicherheit auf den Schulwegen zu schaffen und damit die Unfallzahlen zu verringern."

Mit dem ZeBra-Theater sollen auf spielerische, altersgerechte und interaktive Art und Weise Inhalte der Verkehrssicherheit an Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 vermittelt werden. In diesem Jahr ist das ZeBra mit zwei Stücken unterwegs. Heute  macht es sich zum Nordpol auf, um in der Weihnachtswerkstatt auszuhelfen. Dabei begegnet es vielen Figuren, die die Verkehrsregeln noch nicht kennen.

Die Nachfrage nach dem Theater ist seit jeher hoch. In diesem Jahr bewarben sich wieder mehr als 100 Schulen um den Besuch des ZeBras. Die Kinder geben sich viel Mühe und legen der Schulbewerbung Bilder und Basteleien bei. Eine Auswahl wird bis Weihnachten auf der Facebook-Seite der Kampagne präsentiert.

Die UK BB ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst sowie für Schülerinnen und Schüler an allgemein- und berufsbildenden Schulen und Kinder in Kindertagesstätten. Die IKK BB ist Trägerin der gesetzlichen Krankenversicherung und engagiert sich u.a. mit Präventionsleistungen für die Gesundheit von Kindern im Land Brandenburg.

Seit 1997 sensibilisiert die Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung für ein sicheres und verantwortungsbewusstes Verkehrsverhalten. Angesprochen werden vor allem Risikogruppen wie Kinder, junge Erwachsene und Senioren. Weitere Informationen über die Kampagne gibt es auf der Website www.liebersicher.de und bei Facebook: https://www.facebook.com/LieberSicher/

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse