06.12.2017Schneider übergibt Fördergeld für soziokulturelles Zentrum

Pressemitteilung

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute in Bad Belzig Fördermittel aus dem erstmals in diesem Jahr aufgelegten Bund-Länder-Programm „Soziale Integration im Quartier“ übergeben. Fast 2,3 Millionen Euro stehen für ein soziokulturelles Zentrum zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass mit dem Geld aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ ein wichtiges Projekt in Bad Belzig saniert und ausgebaut werden kann. Das neue soziokulturelle Zentrum soll mit verschiedenen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien auch Anlaufstelle für Integrations- und Sozialarbeit sein. Die Förderung des sozialen Zusammenhalts in den Stadtteilen ist eines unserer Ziele in der Strategie Stadtentwicklung und Wohnen. Das Zentrum leistet dazu einen wichtigen Beitrag“, sagte Schneider heute in Bad Belzig bei der Übergabe des Förderbescheids.

Der ehemalige Grundschulbau aus den 1920er Jahren soll umfassend um- und ausgebaut werden. Neben der Sanierung der Gebäudehülle, sollen die technische Gebäudeausstattung erneuert, Barrierefreiheit hergestellt und die Außenanlagen gestaltet werden.

Es soll ein soziokulturelles Zentrum mit verschiedenen Angeboten wie zum Beispiel Jugendzentrum, Studiotheater mit Probenräumen, Anlaufstelle für Integrations- und Sozialarbeit sowie Angebotsräume für verschiedene lokale Gruppen entstehen. Durch den Ausbau werden Angebote wie beispielsweise Töpfer- und Nähwerkstatt, Zirkuswerkstatt, Hausaufgabenhilfe, Sprachkurse, Beratungsangebote, Computerarbeitsplatz, gemeinsames Kochen, interkulturelles Familiencafé und Theaterarbeit gesichert.

Fördermittel aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ werden in diesem Jahr erstmalig ausgereicht. Für das Land Brandenburg stehen etwa 7,3 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel zur Verfügung. Der Schwerpunkt ist der Erhalt und der Ausbau der sozialen Infrastruktur. Mit dem Geld aus dem Investitionspakt, das zusätzlich zu den bereits bestehenden Städtebauförderprogrammen zur Verfügung steht, können die  Kommunen wichtige Vorhaben umsetzen, für die sonst keine Mittel da gewesen wären.

Mehr zum Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ finden Sie hier:

http://www.bmub.bund.de/themen/stadt-wohnen/staedtebau-foerderung/investitionspakt-soziale-integration-im-quartier/

Insgesamt hat Bad Belzig seit 1991 fast 33 Millionen Euro für die Stadtentwicklung/Stadterneuerung erhalten. Im Rahmen der Wohnraumförderung wurden seit 1991 knapp 60 Millionen Euro für rund 1800 Wohnungen bewilligt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse