17.01.2018Sozialer Wohnungsbau im Berliner Umland

Pressemitteilung

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute für den Neubau von acht Wohnungen in Schöneiche bei Berlin Fördermittel über 621.200 Euro ausgereicht. Alle acht Wohnungen werden mietpreis- und belegungsgebunden sein. Diese stehen Haushalten mit niedrigem Einkommen zur Verfügung.

Bauministerin Kathrin Schneider: „Gerade im Berliner Umland haben es Menschen mit kleinem Einkommen schwer, eine passende Wohnung zu finden. Deshalb fördern wir den bedarfsgerechten Neubau von Wohnungen da, wo der Wohnungsmarkt angespannt ist. In Schöneiche will die Kommune eine Bestandsimmobilie zu Wohnungen umbauen. Für uns ist es ein wichtiges Ziel, dass die Menschen im gesamten Land in bezahlbaren Wohnungen gut leben können.“ 

Das Förderobjekt im Bunzelweg liegt im Ortszentrum. Es handelt sich bei dem Gebäude um einen Teil einer ehemaligen Kaserne. Drei der acht belegungsgebundenen Wohnungen werden barrierefrei über Rampen erreichbar sein. Das Baudarlehen, das von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Auftrag des Infrastrukturministeriums ausgereicht wird, beträgt 419.000 Euro, hinzu kommt ein Zuschuss von 202.200 Euro.

In dieser Wahlperiode werden pro Jahr etwa 100 Millionen Euro für die Wohnungsbauförderung zur Verfügung gestellt. Damit können sowohl der Neubau und die Wiederherstellung von Mietwohnungen als auch die Modernisierung und Instandsetzung von bestehenden Mietwohnungen gefördert werden.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse