Regionaldialog des MIL am 25.05.2018 in Kyritz

Marktplatz der Stadt Kyritz © ews Stadtsanierungsgesellschaft mbH
In den Jahren 2016 und 2017 hat das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung programmatische Regionaldialoge mit Akteuren vor Ort durchgeführt. An diese Tradition möchte das MIL auch in 2018 anknüpfen. Im Mittelpunkt soll herausgearbeitet werden, wie die Politik des MIL auf regionaler und kommunaler Ebene angenommen wird und zum Tragen gebracht werden kann. weiter

Entwurf für regionales Entwicklungskonzept liegt vor

Spreewald-Niederlausitzer Tagebaufolgelandschaft © LMBV mbH
Der Entwurf für das regionale Entwicklungskonzept (REK) für die Tagebaufolgelandschaft Spreewald-Niederlausitz wurde in der Stadthalle in Calau vorgestellt. Die Städte Luckau, Lübbenau, Vetschau und Calau hatten sich für die Erarbeitung des Konzepts zusammengeschlossen. Das Vorhaben wurde mit 80.000 Euro vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt. weiter

Stadtentwicklung, Bauen

23.04.2018 Schneider: Innovationspotenzial der Städte für den Klimaschutz nutzen - Fachkonferenz von MIL und VKU

Pressemitteilung

Energieeffizienz in der Wärmeversorgung, Wärmerückgewinnung aus Abwässern oder die Senkung des CO2-Ausstoßes im Öffentlichen Personennahverkehr – das waren die wichtigsten Themen der Fachkonferenz „Kommunale Infrastruktur – Ressource für den Klimaschutz“ in Potsdam. Mit der Veranstaltung füllen das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) und die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des Verbands kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) eine Kooperationsvereinbarung mit Leben, die unter anderem den Austausch der Kommunen und Stadtwerke im Land fördern soll. weiter

Verkehr

20.04.2018 Schneider begrüßt Pläne für Struktur der neuen Autobahngesellschaft – Stolpe und Cottbus sollen Dienststellen bekommen

Pressemitteilung

Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat die Pläne des Bundesverkehrsministeriums für die Struktur der neuen Autobahngesellschaft begrüßt. Danach soll die jetzige Dienststelle des Landesbetriebs Straßenwesen in Stolpe (Oberhavel) zu einer der Niederlassungen werden, die für 1400 Kilometer Autobahnen in der Region zuständig sein soll. In Cottbus ist eine Außenstelle der Niederlassung Stolpe vorgesehen, weitere wird es in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) und Berlin geben. Das neue Fernstraßenbundesamt soll seinen Hauptsitz in Leipzig haben. Die Pläne waren vom Bundesverkehrsministerium bei der Verkehrsministerkonferenz in Nürnberg vorgestellt worden. weiter

Stadtentwicklung, Bauen

20.04.2018 4. Tag der Städtebauförderung – 39 Kommunen stellen ihre Projekte vor

Pressemitteilung

Zum vierten Mal findet in diesem Jahr der Tag der Städtebauförderung im gesamten Bundesgebiet statt. Am 5. Mai können sich Bürgerinnen und Bürger bei Stadtführungen, Besichtigungen von Gebäuden und Veranstaltungen in Quartieren über Projekte informieren, die mit Städtebaufördermitteln unterstützt wurden. Bis jetzt haben sich 39 Brandenburgische Kommunen angemeldet. weiter

Das Formular zur Einhaltung des EEWärmeG

Formularausschnitt © MIL
Mit Einreichung des Bauantrages ist das in Abstimmung mit den unteren Bauaufsichtsbehörden entwickelte Formular einzureichen. Es erleichtert die Erfassung der Nutzung erneuerbarer Energien nach dem EEWärmeG. weiter

Neuer Leitfaden Kommunale Flächenpools verknüpft Stadtentwicklung und Naturschutz

© MIL
Wie können die Aufgaben Stadtentwicklung und Naturschutz besser miteinander verknüpft werden? Zu dieser Frage gibt der gemeinsam von Umwelt- und Bauministerium erarbeite „Leitfaden Kommunale Flächenpools“ Antworten und Handlungsempfehlungen, die sich an die Kommunen und die für den Naturschutz verantwortlichen Behörden und Initiativen richten. weiter

Neue Broschüre: Europa für Berlin und Brandenburg

Coverausschnitt der Broschüre "Europa für Berlin-Brandenburg" Transnationale Interreg Projekte © GL
Die Gemeinsame Landesplanungsabteilung hat eine Broschüre mit dem Titel „Europa für Berlin und Brandenburg: Transnationale Interreg Projekte – Aktivitäten und Potenziale für die Hauptstadtregion“ herausgegeben. Sie stellt darin die Projekte der ersten beiden Projektaufrufe der Interreg V B Kooperationsräume Ostsee und Mitteleuropa, an denen Berliner und/oder Brandenburger Akteure beteiligt sind, vor. weiter