Pressemitteilungen des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung 2018

Februar

19.02.2018 DAS DIALOGFORUM AIRPORT BERLIN BRANDENBURG

Pressemitteilung

Die Mitglieder der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Dialogforum Airport Berlin Brandenburg (KAG DF) trafen am 19. Februar 2018 im Haus DIALOG-FORUM zum 15. Mal in großer Runde zusammen. Gemeinsam mit der Brandenburger Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Kathrin Schneider, und der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, und dem Geschäftsführer Personal der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Dr. Manfred Bobke-von Camen, diskutierten sie drängende Themen und vereinbarten neue Zielsetzungen. weiter

14.02.2018 Leitfaden Kommunale Flächenpools ab sofort im Internet

Pressemitteilung

Potsdam – Die Ministerien für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) und für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) stellen die Publikation „Leitfaden Kommunale Flächenpools“ zur Verfügung, die im Internet abrufbar ist. Darin werden die Ergebnisse eines gemeinsamen Pilotvorhabens der beiden Ressorts vorgestellt. Außerdem enthält der Leitfaden Hinweise für den Aufbau kommunaler Flächenpools für städtische Freiräume. Ziel ist, Stadtentwicklung und Naturschutz besser zu verknüpfen. weiter

12.02.2018 Verkaufsstart der Fifty-Fifty-Taxi-Tickets 2018

Pressemitteilung

Nach der Disco günstig, schnell und sicher nach Hause kommen – gerade in Regionen, in denen nachts nur selten Busse und Bahnen fahren, ist für junge Leute nicht einfach. Die 1995 in Brandenburg ins Leben gerufene Verkehrssicherheitsaktion Fifty-Fifty-Taxi-Tickets startet deshalb auch 2018 den Verkauf der Taxi-Gutscheine, mit denen Jugendliche zum halben Preis sicher nach Hause kommen. Das Infrastrukturministerium finanziert die Initiative mit 62.500 Euro. Aktionspartner sind die AOK Nordost und die Taxi-Genossenschaft Potsdam. weiter

08.02.2018 EU-Geld für Altlastenbeseitigung in Wittenberge

Pressemitteilung

Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse hat heute in Wittenberge einen Förderbescheid für ein Vorhaben der Stadt-Umland-Strategie „Ankommen und hier bleiben – familienfreundliche Region Westprignitz“ der Kooperationspartner Wittenberge, Perleberg sowie die umliegenden Gemeinden Karstädt und Plattenburg und Ämter Bad Wilsnack/Weisen und Lenzen übergeben. Die Altlastensanierung in der historischen Altstadt Wittenberge wird mit rund 1,1 Millionen Euro unterstützt. Die Gelder kommen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). weiter

05.02.2018 Geförderter Wohnungsneubau am Tiroler Damm

Pressemitteilung

ProPotsdam feiert erstes Richtfest des Jahres für 95 Wohnungen in der Waldstadt

Nur gut ein halbes Jahr nach dem ersten Spatenstich hat die ProPotsdam heute zusammen mit Baustaatssekretärin Ines Jesse und dem Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs Richtfest für 95 Wohnungen am Tiroler Damm gefeiert. Die nach Plänen von GALANDI SCHIRMER Architekten + Ingenieure entstehende Wohnanlage umfasst fünf Wohngebäude und liegt im Herzen der Waldstadt. Das Land Brandenburg hat für das Projekt ein Darlehen in Höhe von 8,5 Millionen Euro gewährt und einen Zuschuss von 2 Millionen Euro bereitgestellt. weiter

05.02.2018 Weiter Förderung von Wohneigentum in Innenstädten

Pressemitteilung

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat die Richtlinie zur Förderung von Wohneigentum in Innenstädten überarbeitet. Die neue Richtlinie gilt rückwirkend ab 1. Januar 2018 für zwei Jahre. Für Familien mit Kindern und für Haushalte mit geringem Einkommen verbessern sich die Förderbedingungen. weiter

04.02.2018 Entwurf des Landentwicklungsplans für die Hauptstadtregion wird zum zweiten Mal ausgelegt

Pressemitteilung

Der zweite Entwurf für den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg wird morgen Montag den 05.02.2018 ausgelegt. Die öffentlichen Stellen (insbesondere der Nachbarstaat Polen, der Bund, die Nachbarländer, Brandenburger Kommunen und Berliner Bezirke) sowie die Öffentlichkeit in beiden Ländern erhalten Gelegenheit zur Stellungnahme. weiter

02.02.2018 Neues Auto für die Verkehrserziehung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat heute ein neues Fahrzeug an die Verkehrswacht Oranienburg übergeben. Die Ministerien für Infrastruktur und Landesplanung und für Inneres und Kommunales haben die Anschaffung mit 25.000 Euro gefördert.
„Wir unterstützen die örtlichen Verkehrswachten, damit sie ihre wichtige Arbeit für die Verkehrssicherheit im Land auch mit ordentlichem Material leisten können. weiter

Januar

31.01.2018 Wohn- und Mobilitätskostenrechner ermittelt und vergleicht Kosten für Pendler

Stadt-Land-Ländlich! Teuer-günstig-günstiger?

Bei der Entscheidung für einen Wohnstandort spielt in der Regel die Miete oder der Kaufpreis einer Immobilie eine wichtige Rolle. Andere damit verbundene Kosten stehen erfahrungsgemäß weniger im Fokus. Für alle, die einen Umzug planen, ist es jetzt möglich, die Mobilitätskosten für die Pendelstrecken zu berechnen. Im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) einen Online-Rechner entwickelt, der sowohl die Wohn- als auch die Mobilitätskosten ermittelt. weiter

30.01.2018 EU-Geld für inklusive Grundschule Oderberg

Pressemitteilung

Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse hat heute in Oderberg einen Förderbescheid für ein Vorhaben der Stadt-Umland-Strategie „Grün. Clever. Gemeinsam. Perspektiven für Lebensqualität aller Generationen gemeinsam gestalten!“ der Kooperationspartner Eberswalde, Ämter Biesenthal-Barnim, Britz-Chorin-Oderberg, Joachimsthal und Gemeinde Schorfheide übergeben. Der Umbau der Grundschule wird mit 154.000 Euro unterstützt. Die Gelder kommen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). weiter

29.01.2018 36 Millionen für 80 Vorhaben: Investitionen in die Bahninfrastruktur 2018

Pressemitteilung

In Cottbus wird der großangelegte Umbau des Bahnhofs fortgesetzt. In Brandenburg an der Havel werden zwei neue barrierefreie Bushaltestellen errichtet und im uckermärkischen Tantow wird ein neuer Park and Ride Parkplatz gebaut. Die Liste der Vorhaben für Investitionen im Öffentlichen Personennahverkehr in diesem Jahr umfasst 80 Projekte. Dafür stellt das Land 26 Millionen Euro aus dem laufenden Haushalt zur Verfügung. Weitere 10 Millionen Euro können aus dem Nachtragshaushalt eingesetzt werden, wenn der Landtag dem Entwurf zustimmt. weiter

24.01.2018 Zwischenbilanz des Bündnisses für Wohnen

Pressemitteilung

Das vor fast einem Jahr gegründete Bündnis für Wohnen hat heute in Potsdam eine erste Zwischenbilanz gezogen. Die Mitglieder haben Arbeitsgruppen gebildet, bei denen unter anderem die Themen Verbesserung der Wohnraumförderung und die Senkung der Baukosten auf der Tagessordnung stehen haben. Ein wichtiges Ziel des Bündnisses ist, den Bau von bezahlbaren Wohnungen zu beschleunigen. weiter

24.01.2018 Schneider hat Ortsdurchfahrt Casekow freigegeben

Pressemitteilung

Nach umfangreichen Bauarbeiten hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider heute die Ortsdurchfahrt in Casekow (Uckermark) freigegeben. Im Rahmen des 100-Millionen-Programms für die Erneuerung von Ortsdurchfahrten, wurden die Fahrbahnen der L 27 und der L 272 saniert sowie die Straßenentwässerung und die Gehwege erneuert. weiter

24.01.2018 Plakataktion gegen Ablenkung im Straßenverkehr

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat in Ludwigsfelde die im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Landes Brandenburg initiierte Aktion „Du kannst nur eins!“ vorgestellt. Dabei werden thematische Sprüche für einen Monat auf Linienbussen in weiten Teilen des Landes zu sehen sein. Die Kosten werden vom Kampagnenpartner Verti Versicherung AG übernommen. weiter

22.01.2018 Ines Jesse setzt Spatenstich in Schmerzke

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse und Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben den 1. Spatenstich für den Ausbau der Bundesstraße B 102 zwischen der Autobahn A 2 und dem Gewerbegebiet Schmerzke bei Brandenburg an der Havel gesetzt. Der Bund finanziert das Vorhaben mit mehr als 13 Millionen Euro. weiter

18.01.2018 Wittstock: Junges Leben auf altem Bahngelände – Schneider überreicht Förderbescheid

Pressemitteilung

Die Sanierung und der Ausbau der ehemaligen Schlosserei auf dem Wittstocker Bahnbetriebsgelände können beginnen. In das denkmalgeschützte Gebäude soll später der Jugendklub „C60“ einziehen. Geplant ist die Einrichtung eines Computerraums, einer Küche und mehrerer Seminar- und Kreativräume. Unterstützt wird das Projekt mit Mitteln in Höhe von 1,5 Millionen Euro, die im Rahmen der Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur Nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) bewilligt worden sind. weiter

17.01.2018 Schneider: Beeskower Projekt beispielhaft für die Umsetzung der Strategie Stadtentwicklung und Wohnen

Pressemitteilung

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute der Stadt Beeskow einen Förderbescheid in Höhe von etwa 1,3 Millionen Euro überbracht. Mit dem Geld soll ein seit langem leerstehendes historisches Wohngebäude im Zentrum der Stadt saniert werden. weiter

17.01.2018 17,8 Millionen Euro für Wohnungssanierung in Potsdam

Pressemitteilung

Baustaatssekretärin Ines Jesse hat Förderbescheide für zwei Projekte der ProPotsdam überreicht. Etwa 12 Millionen Euro werden als Baudarlehen gewährt, um 165 Wohnungen im Stadtteil Drewitz zu sanieren. Für ihre Altbausiedlung in Babelsberg erhält die ProPotsdam etwa 4,8 Millionen Euro als Baudarlehen und knapp eine Million Euro als Zuschuss. weiter

17.01.2018 Sozialer Wohnungsbau im Berliner Umland

Pressemitteilung

Für den Neubau von acht Wohnungen im Ortszentrum von Schöneiche bei Berlin hat Bauministerin Kathrin Schneider Fördermittel von über 621.200 Euro ausgereicht. Alle acht Wohnungen werden mietpreis- und belegungsgebunden sein. Diese stehen Haushalten mit niedrigem Einkommen zur Verfügung. weiter

11.01.2018 Eberswalde: 1,5 Millionen für zwei Innenstadt Projekte

Pressemitteilung

Das Gelände der „Dachpappe“ in der Nähe des Bahnhofs in Eberswalde kann saniert werden. Für die Beseitigung der Altlasten auf dem Grundstück der ehemaligen Fabrik hat die Stadt Eberwalde heute einen Förderbescheid in Höhe von 1,3 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) erhalten. Bereits 1980 hatte das Werk „Büsscher und Hoffmann“ die Produktion eingestellt. Nun können die Beseitigung von Altlasten der Dachpappenherstellung und der Rückbau von Gebäuden finanziert werden. Ein zweiter Förderbescheid geht an einen privaten Investor. Mit 200 Tsd. Euro aus dem EFRE werden die Umbau- und Sanierungsarbeiten des ehemaligen Arbeitsgerichts in Eberswalde unterstützt. Hier soll ein Sportstudio einziehen. Die Fördermittel für beide Vorhaben wurden im Rahmen der Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) bewilligt. weiter

10.01.2018 Schulen und Kitas mit Städtebaumittel gefördert

Förderbescheid für Grundschule in Briesen übergeben

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute dem Amt Burg für die Gemeinde Briesen einen Förderbescheid über rund 943.000 Euro der Europäischen Union für den Umbau der Grundschule „Mato Kosyk“ übergeben.
Ministerin Schneider zieht zugleich eine positive Bilanz der Förderung in die Bildungsinfrastruktur im Land Brandenburg der Jahre 2009 bis 2017 aus Mitteln der Städtebauförderung von Bund, Land und der Europäischen Union. weiter

08.01.2018 Brandenburger PlusBus-Familie wird zweistellig

Pressemitteilung

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist zum 1.1.2018 das neue PlusBus-Liniennetz „Beelitz-Zauche“ eingeführt worden. Die Linien 643 (Potsdam-Beelitz) und 645 (Beelitz-Lehnin) sind damit die 10. und 11. PlusBus-Linie im Land Brandenburg. Für die Fahrgäste bedeutet die Premiummarke im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) kurze Umsteigezeiten zu den Bahnen, ein mindestens stündliches Angebot an Wochentagen und Fahrten am Wochenende. weiter

05.01.2018 Die ZeBra-Theatertour geht in die Verlängerung und spielt in 14 weiteren Grundschulen von Perleberg bis Schipkau

Pressemitteilung

Das ZeBra-Theater der Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Brandenburger Verkehrsministeriums wird zwischen dem 8. und 19. Januar 2018 an 14 ausgewählten Grundschulen in Brandenburg zu Gast zu sein. Den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 1-3 wird das Stück „ZeBra in der Märchenwelt“ gezeigt. weiter

03.01.2018 Rund 39 Millionen Euro für Denkmale in Brandenburg

Pressemitteilung

Kulturministerin Martina Münch und Infrastrukturministerin Kathrin Schneider haben heute in Potsdam gemeinsam mit Landeskonservator Thomas Drachenberg, dem amtierenden Gubener Bürgermeister Fred Mahro sowie Andreas Ströbl von der Forschungsstelle Gruft in Lübeck eine Bilanz und einen Ausblick zur Denkmalförderung in Brandenburg präsentiert. Im Jahr 2017 wurden insgesamt rund 39 Millionen Euro aus Mitteln des Kulturministeriums und des Infrastrukturministeriums in die Sicherung, Sanierung und Restaurierung von Denkmalen investiert. weiter

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse