Land und Kommunen im Gespräch

Regionaldialoge 2016: Landesplanung – Mobilität – Stadtentwicklung/Wohnen

leere Stuhlreihen © Hans-Martin Klütz

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) und die Regionalen Planungsgemeinschaften haben mit den Regionaldialogen ein gemeinsam getragenes Angebot entwickelt, fachpolitische Schwerpunktsetzungen und deren regionale Auswirkungen mit den kommunalen Akteuren zu erörtern. Darüber hinaus lädt das MIL die kommunalen Akteure zu landesweiten Veranstaltungen, in denen die Herausforderungen des demografischen Wandels, die Chancen der interkommunalen Kooperation und Aspekte der Bereitstellung technischer und sozialer Infrastrukturen diskutiert werden.

Die Regionaldialoge 2016

In diesem Jahr waren drei zukunftsweisende jeweils aufeinander Bezug nehmende strategische Vorhaben des Ministeriums Gegenstand des Dialogs mit den regionalen Akteuren:

  • Die Aufstellung des gemeinsamen Landesentwicklungsplans für die Hauptstadtregion,
  • die Mobilitätsstrategie 2030 und
  • die Ausarbeitung einer Strategie Stadtentwicklung und Wohnen.

Die Veranstaltungen fanden am 19. September in Lübbenau, am 21. September in Eberswalde und am 23. September in Rathenow statt. Ein weiterer Dialog wurde gemeinsam mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 28. September 2016 mit Partnern aus Berliner Bezirksverwaltungen und Umlandgemeinden in Berlin durchgeführt.

Ministerin Schneider verwies in ihrer Einführung auf die unterschiedlichen Verfahrensstände bei der öffentlichen Beteiligung zu den Entwürfen, betonte aber den bewusst fachübergreifenden Charakter der ministeriellen Vorgehensweise: Die Vielgestaltigkeit der zukünftigen Herausforderungen erfordere multidisziplinäre Antworten. Mit seiner breitgefächerten Verantwortung und fachpolitischen Kompetenz verfüge das MIL über die Fähigkeit, mit integrativen Ansätzen zur Gestaltung der Zukunft Brandenburgs beizutragen. Dabei gehe es um eine problemorientierte gerechte Verteilung von Ressourcen, die Wahrung von Lebenschancen in allen Regionen und die Sicherung des Zusammenhalts der Gesellschaft. Dabei bestehe großes Interesse an dem Meinungsaustausch mit den in den Regionen Verantwortlichen.

Veranstaltungsprogramme

Präsentationen

  • Landesplanung für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg | Jan Drews, MIL, Abteilungsleiter GL
    Präsentation [PDF 3,5 MB]
  • Mobilitätsstrategie 2030 | Egbert Neumann, MIL, Abteilungsleiter 4
    Präsentation [PDF 1,4 MB]
  • Strategie "Stadtentwicklung und Wohnen" | Rita Werneke, MIL, Stellv. Abteilungsleiterin 2
    Präsentation [PDF 383 KB]

Die Veranstaltung in Berlin war stärker auf die dynamische Entwicklung der Metropole Berlin und die damit verbundenen Herausforderungen in der Hauptstadt und in ihrem Umland fokussiert. Dabei ging es dem MIL und der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt insbesondere darum, ihr gemeinsames Bemühen um eine abgestimmte Entwicklung der Hauptstadtregion insgesamt unter Beweis zu stellen.

  • Veranstaltungsprogramm Berlin [PDF 180 KB]

Präsentationen

  • Landesentwicklungsplan für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) | Ulrike Kessler, Ständige Vertreterin des Abteilungsleiters GL
    Präsentation [PDF 2,5 MB]
  • Integrierte Stadtentwicklung | Beate Profé, SenStadtUm, Abteilungsleiterin I
    Präsentation [PDF 3,5 MB]
  • Strategie "Stadtentwicklung und Wohnen" | Rita Werneke, MIL, Stellv. Abteilungsleiterin 2
    Präsentation [PDF 555 KB]
  • Mobilitätsstrategie 2030 | Egbert Neumann, MIL, Abteilungsleiter 4
    Präsentation [PDF 1,8 MB]

An den Veranstaltungen nahmen mehr als 250 Personen teil. Dabei wurde die Möglichkeit des Diskurses einhellig begrüßt. Die lebhaften Diskussionen zeigten zudem, dass es durchaus Ansätze gibt, die vorgelegten Plan- und Strategieentwürfe noch zu qualifizieren – in welchem Maße, wird die Auswertung der durchgeführten bzw. anstehenden Beteiligungsverfahren zeigen.

Weiterführende Beiträge: