17.03.2016Mobilitätsstrategie 2030: Schneider informiert zu Szenarien für zukünftigen S-Bahnausbau

Pressemitteilung

Verkehrsministerin Kathrin Schneider hatte heute Kommunen und Landkreise des Berliner Umlands eingeladen, um über den Stand der Korridoruntersuchungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu informieren. Vorgestellt wurden Varianten für die Erweiterung des S-Bahnnetzes, die geprüft werden sollen. Die Erweiterungsvarianten wurden auf Basis der Erhebungen zu Ein- und Aussteigern im Bahnverkehr und aktuellen Daten aus der Bevölkerungsprognose entwickelt.

„Entscheidungen, ob und wo bestehende Strecken erweitert werden, können wir erst treffen, wenn die Korridoruntersuchungen abgeschlossen sind. Die Ergebnisse sollen in den Landesnahverkehrsplan einfließen, der im kommenden Jahr fortgeschrieben wird. Inzwischen sind die Untersuchungen zum Öffentlichen Personennahverkehr ein gutes Stück vorangekommen. Heute stand die Diskussion über Datengrundlagen und Entwicklungsperspektiven auf der Tagesordnung. Den Dialog hatten wir den Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen bei der ersten Veranstaltung zum Thema Mobilität in wachsenden Städten, im vergangenen Jahr zugesagt“, sagte Ministerin Schneider heute in Potsdam.

Die Korridoruntersuchungen des Öffentlichen Personennahverkehrs werden vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg durchgeführt und sind von beiden Ländern beauftragt worden. Erhoben und ausgewertet werden aktuelle Daten der Bevölkerungsprognose und der Nachfrageerhebung zu Berufs-, Ausbildungs- und Freizeitverkehren auf den Korridoren des ÖPNV im Berliner Umland und dem weiteren Metropolenraum. Aus dieser Bestandsaufnahme werden dann unter Berücksichtigung der Finanzierbarkeit Konzepte für die weitere Entwicklung der Bahn- und Busnetze im Land erarbeitet.

Mehr zu den Themen der heutigen Veranstaltung finden Sie hier:

http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.438501.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse