Dritte Fachveranstaltung für Klimaschutz-, Sanierungs- und Energiemanagerinnen und -manager

Teilnehmende am Netzwerktreffen © MIL

Das dritte Netzwerktreffen fand auf Einladung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) und des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) am 13. Oktober 2017 in Potsdam statt.

Nach einer Begrüßung durch Herrn Tschirner, Teamleiter Energiesparagentur der WFBB berichteten Herr Dziamski, Stadtwerke Neuruppin und Herr Frinken, Sanierungsmanager in der Stadt Neuruppin über die Umsetzung des energetischen Quartierskonzeptes. Wesentlicher Ansatzpunkt ist die Effizienzsteigerung und der Ausbau des Wärmenetzes. Aber auch der Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge oder die Intensivierung der energetischen Sanierung des Gebäudebestands stehen im Fokus. Herr Marten aus der Stadt Werder und Herr Berthold vom Kommunalen Energienetzwerk in Cottbus berichteten über den Aufbau kommunaler Energieeffizienznetzwerke. Ziel des Netzwerkes ist es, in gemeinsamer Zusammenarbeit die Energiekosten dauerhaft zu senken, Transparenz im Energieverbrauch herzustellen, Förderinstrumente optimal zu nutzen und vom Erfahrungsaustausch untereinander zu profitieren.

Aktuelle Informationen zum Energieeffizienzpreis, zur Energiedatenbank der WFBB, zur Förderung von Ladeinfrastrukturen sowie zur Weiterentwicklung der Stadtumbauförderung rundeten das Programm ab. Intensiv genutzt haben die rd. 60 Teilnehmenden auch die Möglichkeit zur Fortführung des fachlichen Austausches am Rande der Veranstaltung.

Die vierte gemeinsame Fachtagung wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 im MIL stattfinden.

Externer Link