Landeswettbewerb "Bester Schülerlotse 2015"

Gewinner Bester Schülerlotse 2015 © Landesverkehrswacht

Jonatan Peters ist der beste Schülerlotse Brandenburgs. Der Schüler  von der „Sportbetonten Grundschule Cottbus“ setzte sich am Sonnabend, 20. Juni 2015, beim diesjährigen Wettbewerb „Bester Schülerlotse im Land Brandenburg“ gegen die Konkurrenz durch. Er ist gleichzeitig für den Bundeswettbewerb qualifiziert und tritt dort für Brandenburg an.

Verkehrsministerin Kathrin Schneider sagte bei der Eröffnung des Wettbewerbs: „Die Ausbildung von Schülerlotsen ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit im Land Brandenburg. So lernen schon Schulkinder richtiges Verhalten im Straßenverkehr und werden aktiv in die Verkehrssicherheitsarbeit eingebunden. Sie übernehmen Verantwortung und können Jüngeren das richtige Verhalten vermitteln.“

Das Ministerium unterstützt die Landesverkehrswacht im Jahr 2015 mit mehr als 140.000 Euro. 2.300 Euro fließen in den Landesausscheid. Schülerlotse kann in Brandenburg jedes Schulkind werden, das das 11. Lebensjahr vollendet hat und die charakterliche Eignung mitbringt. Die Betreuung und Ausbildung der Schülerlotsen wird durch die örtlichen Verkehrswachten und die Polizei übernommen. Vor dem Einsatz als Schülerlotse legen die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis eine Prüfung ab. Der Übergang in den selbständigen „Lotsendienst“ ist fließend.

Der Wettbewerb bietet den Schulkindern den Anreiz, sich aktiv in die Verkehrssicherheitsarbeit einzubringen. Er ist eine Anerkennung für die Mühen und die Verantwortung, die die Kinder auf sich nehmen. Die Teilnehmenden haben sich bei ihren Heimatverkehrswachten qualifiziert. 30 Schülerinnen und Schüler stellten sich der Herausforderung in den Disziplinen Wissenstest, Entfernungsschätzung, Geschwindigkeitsschätzung und Einschätzung des Bremsweges.