Eine Schule ist für Senioren das neue Zuhause

Alte Schule Lychen © BBU

Mitten im Herzen der Flößerstadt Lychen wird mit dem Projekt „Wohngemeinschaft in der Alten Schule“ ebendiese Schule wiederbelebt. Damit werden die Seniorinnen und Senioren mit eingeschränkter Alltagskompetenz nicht an den Stadtrand gedrängt. Durch die Fußläufigkeit zu den Geschäften und Cafés können sie am „normalen“ Sozialleben teilhaben.

Bei der Sanierung wurde auf den Erhalt der historischen Bausubstanz Wert gelegt. So wurden alte Lehmbauteile wiederhergestellt und alte Türen aufgearbeitet. Für ein gesundes Raumklima wurden Bio-Farben verwendet. In der Schule entstanden 14 barrierefreie Wohnräume mit Bad inkl. bodengleicher Dusche sowie zwei Aufenthaltsräume, eine Küche und zwei Gemeinschaftspflegebäder. Im Außenbereich konnte die alte Kastanie erhalten bleiben. Sie ist mit ihrer „Rundumbank“ schon ein beliebter Aufenthaltsort geworden. Dies alles ist Grund genug, das BBU-Qualitätssiegel "Gewohnt gut - fit für die Zukunft" an die Wohnungsbaugesellschaft Lychen GmbH zu vergeben.

Ministerin Schneider bei der Übergabe des Qualitätssiegels © BBU Alte Schule Lychen © BBU

In das Projekt wurden rd. 984 T€ investiert. Davon wurden 25 Prozent Eigenkapital und 75 Prozent aus ILB-Förderdarlehen eingesetzt.