Die Platte hat zwei draufbekommen

Etagenaufstockung © PWG 1956 eG

Und so wurde das Pilotprojekt im Potsdamer Stadtteil Schlaatz umgesetzt:

Auf einen Würfelbau Typ WBS 70 gab‘s noch zwei Etagen oben drauf, so dass sechs weitere, moderne 2- und 3-Raumwohnungen entstanden sind.

Baulich innovativ und barrierearm, hochwertig und in der Umsetzung trotz sozialverträglicher Mieten dennoch wirtschaftlich – ein Beispiel, das Schule macht und dessen Wiederholung absolut wünschenswert ist. Zudem werden damit bereits bebaute Flächen genutzt, statt wertvolle Freiflächen zu versiegeln.

Auch die Mieter der schon vorhandenen Wohnungen profitieren vom Projekt. Durch den Anbau eines Aufzugs sowie den Komplettaustausch eines Treppenhauses sind nun alle 30 Wohnungen barrierefrei zugänglich.

Ganz nebenbei wird mit diesem Projekt das Quartier Potsdamer Schlaatz aufgewertet und trägt zur Stabilisierung des Wohngebietes bei.

Etagenaufstockung auf Platte © PWG 1956 eG Etagenaufstockung bei der Platte © PWG 1956 eG

Die Finanzierung der rd. 1,9 Mio. € Gesamtbaukosten erfolgte aus Eigenmitteln und Mitteln der PWG-Spareinrichtung.

Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. vergibt mehrmals im Jahr das Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ an beispielhafte, nachahmenswerte Projekte. Schirmherrin ist Ministerin Kathrin Schneider.