25 Jahre Fluglärmkommission Schönefeld

Ministerin Karthrin Schneider würdigt die Arbeit des Gremiums

25 Jahre Fluglärmkommission © MIL, Schulze

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Fluglärmkommission Schönefeld, hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider am 19. September 2016 die Arbeit des Gremiums gewürdigt. Von 2010 bis 2013 war Ministerin Schneider neben ihrer damaligen Tätigkeit als Abteilungsleiterin der Gemeinsamen Landesplanung Berlin–Brandenburg auch Vorsitzende der Kommission.

„Die Mitglieder der Fluglärmkommission haben in den vergangenen Jahren konstruktiv mit den zuständigen Behörden und dem Flughafen zusammengearbeitet und wichtige Hinweise gegeben. Dabei war es nicht immer einfach Kompromisse zu finden. Der Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm ist und bleibt ein Dauerthema am BER. Daher ist die Arbeit der Kommission auch in Zukunft unabdingbar;“ sagte Ministerin Schneider bei einem Empfang an diesem Tag in Schönefeld.

Auf den Tag genau vor 25 Jahren fand am 19.09.1991 auf Einladung des damaligen Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr die konstituierende Sitzung der Fluglärmkommission statt.

Bei 96 Zusammenkünften haben sich die Mitglieder über Themen wie das Lärmschutzkonzept des neuen Flughafens, dem Schallschutz in den umliegenden Gemeinden oder der Bestimmung der Flugrouten befasst. Unter anderen sind in der Fluglärmkommission Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen, der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V., des Flughafens und der Fluggesellschaften sowie der Landesregierung und der Luftfahrtbehörden vertreten. Geregelt wird die Arbeit der Kommission durch das Luftverkehrsgesetz, sie ist beratend tätig.

Weitere Informationen zu aktuellen Themen und den Sitzungen der Fluglärmkommission finden Sie hier auf den Seiten des MIL.