Beteiligung privater Eigentümer am energetischen Umbau im Quartier

Rundgang der Teilnehmenden in Luckenwalde © B.B.S.M.

Dreiundzwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Experten und Expertinnen sowie Praktikerinnen und Praktiker aus den Bereichen Stadtplanung, Sanierungs- und Klimaschutzmanagement, energietechnische Beratung und Immobilienberatung trafen sich am 21. Juni 2017 zum intensiven Erfahrungsaustausch in Luckenwalde.

In Quartieren, die von kleinteiligen Baustrukturen und einer großen Zahl an Einzeleigentum geprägt werden, sind die Herausforderungen für den energetischen Umbau im Quartier häufig besonders groß. Ohne die Mitwirkung der vielen Einzeleigentümer und -eigentümerinnen sind Klimaschutz- und Energieeinsparungsziele im Gebäudebereich jedoch kaum zu verwirklichen. Quartiersbezogene Ansätze des energetischen Umbaus spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Diskussionsrunde © B.B.S.M.In den Vorträgen sowie in den intensiven Diskussionen unter den Teilnehmenden und auf dem abschließenden Spaziergang durch das Sanierungsgebiet „Dahmer Straße“ wurden viele Erfahrungen und Anregungen ausgetauscht. Sowohl die Beratung der Eigentümerschaft als auch die Ausweisung von Sanierungsgebieten wurden hierbei besonders thematisiert.  

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Dokumentation und den Vorträgen rechts unter „Anlagen“.

Kontakte

Referat 22: Bautechnik, Energie,
Bau- und Stadtkultur
Britta Bieschke
Tel.: 0331-866 8204
Kirsten Kleinheyer
Tel.: 0331-866 8187

Brandenburger Kontaktstelle für den energetischen Umbau im Quartier (B.B.S.M.):
Prof. Dr. Heike Liebmann
Tel.: 0331-28997 36
Lutz Wüllner
Tel.: 0331-28997 70