01.03.2012Wald-Solar-Heim Eberswalde erhält höchstes Qualitäts-Siegel

Termin: Mittwoch, 7. März
Ort: Internationale Tourismusbörse ITB, Berlin, Messegelände, Halle 12, Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg (Nr. 101)
Zeit: 17.00 Uhr
Internet: www.servicequalitaet-deutschland.de

Das Wald-Solar-Heim Eberswalde wird auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin mit der höchsten Stufe für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe ausgezeichnet. Mit „QIII für Qualitätsverbesserungen im Service“ wird am kommenden Mittwoch (7. März) das Wald-Solar-Eberswalde von der Initiative Servicequalität Deutschland eingestuft. Landesweit werden erst neun Betriebe in der höchsten deutschen Bewertung für Gastronomie und Tourismus geführt. Mit der Auszeichnung beschreitet das Wald-Solar-Heim Neuland. Bundesweit führt der-zeit keine weitere Einrichtung das QIII-Siegel, das - wie die Barnimer - auf junge Leute und Waldpädagogik spezialisiert ist.

Der Direktor des Landesforstbetriebs, Hubertus Kraut, wertet die Auszeichnung als Ansporn, um mit professionellen Angeboten gerade auch jungen Leuten das Erlebnis Wald näher zu bringen: „Das Wald-Solar-Heim Eberswalde als Waldpädagogikzentrum des Landesbetriebs wird mit der Verleihung der QIII-Stufe, die Servicequalität der waldpädagogischen Einrichtungen kontinuierlich weiterentwickeln.“

„ServiceQualität Deutschland“ ist ein dreistufiges Qualitätsmanagementsystem, das auf Serviceabläufe spezialisiert ist und einen stufenweisen Aufstieg ermöglicht.

Nach Stufe QI und Stufe QII wurde erst 2011 die Erprobungsphase die 2010 entwickelte Stufe QIII gestartet. Das Tourismus- und Freizeitinstitut Inspektour startete im März 2011 mit den ersten Schulungen zum Qualitätsmanager. Hier wurden 36 Qualitätsmanager aus 19 Pilotbetrieben ausgebildet. 17 Pilotbetriebe haben bislang die neu entwickelte Stufe III des Qualitätsmanagementsystems angewendet und Verbesserungsvorschläge eingebracht.

Das Qualitätsmanagementsystem, mit dem sich Unternehmensstrukturen und Arbeitsabläufe analysieren und auf die Bedürfnisse des Gastes ausrichten lassen, ermöglicht die schrittweise innerbetriebliche Verbesserung ihrer Servicequalität.

Für das Q-Siegel III umfasst unter anderem die Führung und Motivation der Mitarbeiter und berücksichtigt serviceorientierte Kooperationen. QIII ist damit eine sys-tematische Weiterführung der Stufen QI und QII. Die Initiative ServiceQualität Deutschland wendet sich an Dienstleistungsbetriebe rund um den Tourismus - von Hotellerie, Beherbergung und Gastronomie über Kultur- und Freizeiteinrichtungen bis zu Handel oder Verkehr. Ziel der Kooperationsgemeinschaft aller 16 Bundesländer sowie des Deutschen Tourismusverbands ist es, die Dienstleistungsqualität im Reiseland Deutschland flächendeckend zu sichern und auszubauen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse